NÖ Sozialkoordinatoren©

Idee & Hintergrund: 

Engagierte SozialkoordinatorInnen in Gemeinden sind ein wesentlicher Baustein zur Unterstützung Niederösterreichs auf dem Weg zur sozialen Modellregion. SozialkoordinatorInnen sind wichtige Informations- und Vernetzungsdrehscheiben auf kommunaler Ebene. Gemeinsam mit engagierten GemeindebürgerInnen setzen sie Impulse für neue soziale Initiativen. Unser Ziel dabei ist es, das soziale Netz in NÖ noch enger zu knüpfen.

Inhalte: 
Der 5. Lehrgang des Weiterbildungsprogrammes für NÖ SOZKOs wurde am 5. Juni 2015 abgeschlossen.
 
Im Rahmen einer stimmungsvollen Veranstaltung überreichte Landesrätin Mag.a Barbara Schwarz am 16. Juni 2015 die Teilnahmebestätigungen an 38 neue SozialkoordinatorInnen.
 
Im mittlerweile fünften Lehrgang besuchten 414 TeilnehmerInnen 11 verschiedene Workshops und 6 Info-Abende in 13 verschiedenen Veranstaltungsorten. In Niederösterreich gibt es seit 2010 bereits 341 SozialkoordinatorInnen, die sich in den Dienst der Gesellschaft gestellt und somit Vorbildfunktion für die Gemeinschaft haben.
 
Nach dem fünften Weiterbildungslehrgang 2014/2015 steht über den Sommer bis Herbst diesen Jahres die Evaluierung des Projektes NÖ SozialokoordinatorInnen von Projektleiter Mag. Thomas Fischer im Vordergrund. Dabei steht im Fokus, welche Themen in Zukunft angeboten werden sollten und welche Vernetzungsmöglichkeiten benötigt werden, um das Programm weiter zu entwickeln. 
 
In die Evaluierung sollen die Ergebnisse aus Experteninterviews mit Bürgermeistern, Gemeinde-/Stadträten und Fachleuten einfließen. Darüber hinaus gibt es eine Fragebogenerhebung per Post unter allen SozialkoordinatorInnen sowie Workshops zum Aufzeigen der Verbesserungspotentiale. Zur Teilnahme sind alle herzlich einladen. 
 
Das Programm des sechsten Weiterbildungslehrganges wird im Herbst 2015 über den Newsletter bekanntgegeben. 
 
Weitere Informationen zum Weiterbildungsprogramm für die NÖ SozialkoordinatorInnen finden Sie auf der Homepage der NÖ Sozialkoordinatoren.
Zahlen, Daten, Fakten: 
Seit 2010 haben mehr als 340 Personen am Weiterbildungsprogramm teilgenommen.